Erfolgreiches Wochenende mit Deutscher Meisterin aus der Inline – Alpine Abteilung des SC Vöhringen bei den Meisterschaften im Bayrischem Wald.

Sechs Athleten der Inline – Alpin Abteilung vertraten den SC Vöhringen bei den Deutschen Meisterschaften im Riesenslalom und Slalom im 320 km entferntem Bad Kötzting.

Der Start zur Deutschen Meisterschaft im Riesenslalom fand bei Dauerregen am Samstag statt. Trotz widriger Umstände skateten die Inliner des SC zu Medaillen. Mit einem couragierten Lauf wurde Jonas Neff Vizemeister und hinter ihm holte sich Henry Lanz die Bronzemedaille, beide in der Schülerklasse männlich. Den 3. Platz in der Schülerklasse weiblich und auch auf dem Podest holte sich Nikola Yousefian, Platz 4 ging an Laura Neff. Mit einem 2. Platz und der Silbermedaille stand auch Sinah Rogel auf dem Podest in der Klasse Jugend weiblich. In dieser stark besetzten Klasse holte sich Vanessa Rogel einen respektablen 6. Platz. Wegen starkem Regen wurde die anschließende Siegerehrung auf Sonntag verschoben.

Tags darauf stand die Königsdisziplin der Slalom an. Die Sonne strahlte und die Rennstrecke war trocken, beste Verhältnisse. Auf einer Strecke von 350 Metern wurden 27 Tore gesteckt, die es in sich hatten, aber von allen Athleten für eine Deutsche Meisterschaft akzeptiert wurden.

Gut durch den Stangenwald kam Jonas Neff und stand wie tags zuvor wieder mit einer der Silbermedaille auf dem Podest. Mit einem fehlerfreien Lauf krönte sich Nikola Yousefian zur Deutschen Meisterin. Mit diesem engagierten Lauf ließ sie die nationale Konkurrenz aufhorchen. Laura Neff wurde nach einem Sturz im zweiten Lauf noch 6ste. Mit einem Lächeln stieg Sinah Rogel aufs Podest und konnte sich eine Silbermedaille umhängen lassen. Vanessa Rogel holte sich den 4. Platz und verpasste das Podest nur knapp. Die richtige Wahl der Rollen war für dieses Wochenende entscheidend, so verspekulierte sich der Vortagsdritte Henry Lanz beim Slalom und stürzte in beiden Läufen. Der Traum, nochmals aufs Podium zu steigen, platzte wie auch sein Rennanzug.

Mit einer Deutschen Meisterin, 4 Vizemeister und 2 Bronzemedaillenträger prägten die Inliner des SCV beeindruckend das Rennwochenende.

Glücklich sah auch Meistertrainer Axel Rogel aus. Zeichnen sich seine Trainingseinheiten durch Erfolge aus und bestätigen ihn in seiner Arbeit. Der aufsteigende Erfolgstrend zeichnete sich dabei schon in den vorangegangenen Rennen ab. Waren die Inlinesportler des SCV doch schon in der Schweiz, nahe Vierwaldstätter See, als auch in Winnenden erfolgreich. Der Teamleiter der Inline-Alpine-Abteilung, Falk Teuber, war mit dem Ergebnis ebenfalls hoch zufrieden und will den „geschredderten“ Rennanzug von Henry Lanz umgehend austauschen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen